Autogenes Training
Reisen in die Welt der Entspannung - Autogenes Training

Eine Reise durch die Welt der
Entspannung

Autogenes Training nach Schultz ein
8-wöchiger Kurs für Erwachsene,
in neuer Fassung

Liebe Erwachsene!
Liebe Kinder und Jugendliche!

 

Immer mehr Menschen sind aus den unter-
schiedlichsten privaten, schulischen und
beruflichen Gründen so sehr angespannt,
dass sie die Folgen dieses Stresses nicht
mehr kompensieren können.
Sie entwickeln psychische und körperliche
Erschöpfungssyndrome wie Schlaflosigkeit,
Herzrhythmusstörungen, Kopfschmerzen,
Migräne, Beschwerden des Verdauungstraktes
und Bewegungsapparates oder auch
Depressionen, innere Unruhe, Ängste,
Essstörungen, Suchtkrankheiten sowie Freudemangel.

 

Wir bieten Ihnen daher eine Entspannungsgruppe an, die nach dem Konzept des Autogenen Trainings nach Schultz arbeitet. Neu daran ist, dass das Training leicht und lustvoll abläuft. Die therapeutischen Formeln und Übungen sind in gelenkte Imaginationen und phantasievolle Bilder eingebunden. Gerade das Eintauchen in die innere Bilderwelt, in die Unbegrenztheit der Phantasie hat heilende Kraft: Tiefe Verbundenheit von Körper und Geist, Frieden, Ruhe und Erholung werden möglich.

Autogenes Training

Mögen die Entspannungsübungen Ihr Leben bereichern und Sie Ihrem Lebensziel ein gutes Stück näher bringen.

Kursgebühr: 100,- Euro, 8 x 90 Minuten

Wie hilft Autogenes Training unseren Kindern?

Viele Kinder leiden heute bereits unter Stresssymptomen, die man früher nur als typische Erwachsenenkrankheiten kannte: Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Magenschmerzen, Unruhe und Konzentrationsstörungen.
Kinder leben heute in einer Zeit, in der auch sie durch die rasant-schnelle Gangart unserer Gesellschaft zu „Hochgeschwindigkeitsmenschen“ geworden sind. Schul- und Freizeitstress sowie moderne Technologien prägen den heutigen Kinderalltag, „Inseln der Ruhe“ gibt es kaum oder sie werden selten aufgesucht.

Kindlicher Stress führt zu einer erhöhten Anspannung der Muskulatur sowie zu einer Mangeldurchblutung des gesamten Organismus. Die Leistungsfähigkeit des Kindes ist dadurch stark herabgesetzt.

Stress macht sich u. a. in folgenden Symptomen bemerkbar, die jedoch durch das regelmäßige Üben des Autogenen Trainings behoben werden können:

Autogenes Training hilft bei kindlichem Stress, wie Schulstress und Versagensängsten aller Art. Vor Klassenarbeiten, Prüfungen etc. können mit Hilfe des Autogenen Trainings Unsicherheiten, Ängste und Anspannungen erfolgreich abgebaut werden. Kinder, die an unserem individuellen Förderprogramm teilnehmen, reifen zu aufrechten Persönlichkeiten heran, die sich etwas zutrauen. Sie lernen, dass der größte Schatz des Universums in ihnen selber liegt und entwickeln eine Ahnung von dem Eingebundensein in eine höhere Ordnung.

Unser 8-wöchiges Förderprogramm wird von den Kassen unterstützt!

Kursgebühr: 100,- Euro, 8 x 90 Minuten